29.10.22
Tickets Andrea Sawatzki, Lesung & Biographisches: BRUNNENSTRASSE in Wabern
Kulturwoche Wabern in der Mehrzweckhalle

29.10.22  Tickets für Andrea Sawatzki Lesung & Biographisches: BRUNNENSTRASSE

Tickets – Andrea Sawatzki Wabern

PreiskategoriePreisAnzahl 
Freie Platzwahl 20,00 € 

Sollten Sie bei der Online-Buchung Unterstützung benötigen, können Sie sich gerne unter Tel.: 05683/5009-35 an uns wenden.

Informationen

Keine Kindheit wie jede andere. Eine, die Andrea Sawatzki wie in einem Kurzfilm einfängt: 1971 wird der Journalist Günther Sawatzki von seiner Stelle in London abgezogen und geht zu seiner Familie nach Deutschland zurück. Aber er will sein altes Leben aufgeben und mit seiner Geliebten zusammensein, mit der er eine Tochter hat: Andrea. Doch bald stellt sich heraus, dass dieser weltläufige und gebildete Mann schwer krank ist. Das Geld wird knapp, die Mutter muss wieder als Nachtschwester arbeiten, und die zehnjährige Andrea kümmert sich um den dementen Vater, der launisch, ungeduldig und jähzornig ist. Es entspinnt sich ein geheimes Leben zwischen den Beiden von Nähe und Entfremdung, Liebe und Überforderung. Bis zu seinem katastrophalen Ende.


Persönliches

Andrea Sawatzki (* 23. Februar 1963 in Schlehdorf) ist eine deutsche Schauspielerin, Hörbuchsprecherin und Autorin. Ihren Durchbruch hatte sie 1997 in Rainer Kaufmanns Film Die Apothekerin. Sie wurde durch die Fernsehreihe Tatort als Frankfurter Kommissarin Charlotte Sänger und als Gundula Bundschuh in der ZDF-Komödienreihe Familie Bundschuh bekannt, deren Drehbücher sie auch selbst schreibt. Sie liest zudem Hörbücher ein und hat seit 2013 mehrere Romane veröffentlicht.

Bei Dreharbeiten lernte sie Christian Berkel kennen (seit 2011 verheiratet), der ebenfalls Schauspieler ist. Das Paar lebt mit seinen beiden Söhnen Moritz (geb. 1999) und Bruno (geb. 2002) in Berlin am Schlachtensee.


Weitere Infos:

www.andreasawatzki.de 


Musikalische Begleitung:

Alida Scheibli, Pianistin aus Felsberg-Niedervorschütz. 21 Jahre jung, Studentin an der Uni Kassel für Soziologie und Germanistik. Seit 2018 begleitet sie Dr. Dieter Vaupel am Klavier bei szenischen Lesungen zur Aufbereitung des Holocausts. Seit einigen Jahren kreiiert sie Eigenkompositionen am Klavier.

Bildergalerie